Unsere Vision

Hallo! Wir sind Manja und Katrin und wir sind die Gründerinnen der Chamundi Akademie in Leipzig.

Wir lieben Yoga.

Seit 2018 arbeiten wir mit viel Herz und Energie daran, unserer Vision eine Form zu geben. Wir möchten Leipzig bereichern mit Aus- und Weiterbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Entspannungsverfahren. Wir wünschen uns, dass mehr Menschen Yoga und Meditation für sich entdecken und diese wertvollen Methoden in die Welt hinaustragen. Yoga, Meditation, Entspannung und Achtsamkeit – all das kann man nicht in einem Buch lernen, sondern das ist weitergegebene Erfahrung.

Komm mit auf unsere Reise.

Und wir leben diese Erfahrung und geben sie jeden Tag an Menschen weiter, die auf der Suche sind und sich ein bewussteren Umgang mit sich und in ihrem Alltag wünschen. Wir möchten unser Wissen und unsere Erfahrungen mit jedem/r teilen, der/die sich auf diesem Gebiet weiterentwickeln möchte.

Manja Köstel

Ich bin studierte Psychologin und habe mir während meines Studiums schon den Blick über den Tellerrand und in die Welt der mentalen Techniken gegönnt. In Bangkok in der budhhistischen Universität habe ich Meditation und Achtsamkeit gelernt und später in Indien in Vipassana-Seminaren und bei verschiedenen Swamis meine Praxis vertieft. Bis heute haben diese Erfahrungen meinen Blick auf die Welt geprägt und verändert und geben mir gleichzeitig die Kraft und notwendige Distanz für und zum Alltäglichen. Fasziniert hat mich an all diesen Methoden schon immer die Kombination aus Einfachheit und Wirksamkeit. Sie sind so simpel und leicht anzuwenden und haben so viel Tiefgang.

Nach dem Studium war ich unter anderem in der Erwachsenenbildung tätig, so dass ich für verschiedene Bildungsträger und auch Hochschulen als Lehrbeautragte unter anderem Entspannungsverfahren, Meditaitonstechniken und später auch Yoga unterrichtete. Unterbrochen habe ich diesen Weg durch einen 2-jährigen Indienaufenthalt in dem ich ganz eintauchen konnte in dieses uralte Wissen. Der Unterricht den ich erfahren durfte war klassisch und traditionell und auch das gebe ich in meinen Stunden, Workshops und Ausbildungen weiter.
Ich hatte das Glück meine Lehrer immer noch eine Weile nach der Ausbildung im Ashram begleiten und bei ihnen assistieren zu dürfen, so ist Yoga einfach zu meinem absoluten Lebensinhalt geworden. Auch während meiner Tätigkeit in einem Yoga- und Naturheilkundekrankenhaus ist Südindien, war ich für Yogatherapie zuständig und denke heute noch daran, als die schönste und intensivste Zeit meines Lebens. Als ich mich dann 2012 für eine Rückkehr nach Leipzig entschied, habe ich meinem Wunsch, Yoga und Psychologie zu verbinden, mit dem Chamundi Studio für Yoga und Psychohygiene eine Form und einen Namen gegeben.  
Diese und viele weitere Erfahrungen prägten natürlich meinen Unterrichtsstil. Im Laufe der Jahre habe ich neben dem traditionellen Yoga mich auch den modernen Themen gewidmet, habe Tuchyoga nach Leipzig gebracht, mich im Vinyasa Prana Flow und AcroYoga ausbilden lassen. Doch meine Wurzeln holen mich immer wieder zurück. Somit ist auch mein Unterricht als Ausbilderin beeinflusst von all diesen Erfahrungen. Ich möchte den ursprünglichen, reinen, natürlichen Yoga vermitteln, ohne viel Schnick Schnack. Aber den modernen Weg nicht vernachlässigen. Zudem ist es mir ein Anliegen, jedem in seinem eigenen Sein zu fördern und zu unterstützen, genau herauszufinden, welche Art von LehrerIn in ihm/ihr steckt. Mir ist es wichtig, dass die Ausbildung einen intensiven Anteil hat, indem wirklich tief in den Yoga eingetaucht werden kann. Und dass sie einen „alltagskompatiblen“ Anteil hat, bei dem sich auch jeder der Herausforderung stellen kann, Yoga und Alltag miteinander zu verbinden. Mit Gründung der Akademie kann ich nun verbinden, was mich alles verbindet. Ich habe viele Ausbildungen gegeben, an vielen verschiedenen Orten. Ich habe selbst viel Wissen gesammelt und viele Leute kennen gelernt, die ihr tiefes Wissen teilen können. Das alles nun in Leipzig und im Studio bzw. in Seminarhäusern weitergeben zu können, erfreut mich zutiefst. Ich wünsche mir, dass die Leute, die uns und diese Art von Ausbildung finden wollen, auch finden werden.

Katrin Neuperger

Ich teile mit Manja das große Interesse für die Psyche des Menschen. Deshalb studiere ich mit großer Leidenschaft Gesundheitspsychologie. Ursprünglich habe ich klassisch BWL studiert, war während des Studiums im Ausland und habe bei einem großen deutschen Unternehmen im Controlling gearbeitet. Controlling war leider so gar nicht mein Ding. Aber das musste ich erst herausfinden. Die Suche nach dem, was mich wirklich begeistert und dann auch den Mut zu haben, meinen Weg zu gehen, das war ein Prozess, der Jahre gedauert hat. Und doch habe ich es gewagt und folge seitdem meinem dharma. Es ging auch irgendwann gar nicht mehr anders. Die bewusste Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse lässt einen irgendwann die eigene innere Stimme nicht mehr überhören.

Zu forschen begonnen habe ich schon früh. Bereits in der Pubertät habe ich mich mit Fragen des eigenen Seins beschäftigt. Ich habe mich damals so weit weg von mir gefühlt, wie nur vorstellbar. Und doch hatte ich so eine leise Ahnung, dass es da noch mehr geben muss, als das vermeintlich Sichtbare. Erst gut zehn Jahre später habe ich zum Yoga gefunden. Ich probierte anfänglich unterschiedliche Stile aus, von Sivananda über Kundalini bis Raja Yoga. Schon damals hat mich Meditation in seinen Bann gezogen. Meine Mediationspraxis hat zu dieser Zeit begonnen, wenn sie auch noch nicht so konstant war wie heute.

Meine erste Yogalehrerausbildung habe ich in Berlin bei einer bekannten Yogalehrerin absolviert. Sie hat meinen Weg in eine bewusste Yogapraxis geebnet und mich in die Welt von achtsamem Yoga, Yoga Nidra und einer psychologischen Ausrichtung der Yogapraxis eingeführt. Auch meine Meditationsleiterausbildung habe ich bei ihr gemacht. Zudem habe mich in psychologischer Yogatherapie weitergebildet und begleite auch in diesem Bereich Menschen auf ihrem eigenen Weg.
Yoga Nidra hat sich für mich als ein absolutes Juwel erwiesen. Vor allem während meines jungen Mama-Daseins habe ich viel Energie aus dieser Praxis gezogen. Meine Kenntnisse habe ich in der Ausbildung in Satyananda Yoga Nidra ausgebaut und konnte so zugleich einen wunderbaren Einblick in eine sehr fundierte und traditionelle Yogatradition gewinnen. Mein Weg geht weiter und so vertiefe ich mein Yogawissen und meine Erfahrungswelt weiter. Ich fühle mich immer mehr dem tantrischen Hatha Yoga verbunden und werde durch meinen Lehrer in die Lehren dieser Tradition eingeweiht.

Ich nutze in meinem Unterricht die Verbindung mit dem eigenen Atem als Brücke zwischen Körper und Geist. Das ermöglicht den Menschen anzukommen – bei sich und in ihrem eigenen System, bestehend aus Körper, Geist und Seele. Und genau das ist es, was ich mir auch für die Menschen, die ich begleite, wünsche. Ein Ankommen – ganz bei sich. Und nichts anderes bedeutet für mich Spiritualität. In Verbindung gehen, eintauchen in die bewusste Wahrnehmung des eigenen Atems und zur Forscherin des eigenen Selbst werden. Das ist es, was Yoga für mich dann auch tatsächlich ist – eine Methode, um den Weg nach innen zu gehen. Das bedarf Mut und Ausdauer. Was folgt ist die Belohnung in Folge von mehr Lebensfreude, Klarheit und der bewussten Verbindung zu sich selbst, dem Leben und allem Sein.
Ich betrachte mich als moderne, spirituelle Yogalehrerin und Ausbilderin, mit psychologischer Ausrichtung, der eine fundierte Basis in Sachen Yoga sehr wichtig ist. Denn erst auf einem soliden Fundament kann wahrhaftige und nachhaltige Veränderung entstehen.
Ich freue mich von Herzen auf jeden, der diesen Weg gemeinsam mit Manja & mir gehen möchte und den wir einen Teil des persönlichen Weges begleiten dürfen.

Ausbildungen

Hier findest du die Infoseiten über die 200h Yogalehrer-Ausbildung, die Ausbildung zum Tuchyoga-Trainer und Kursleiterausbildungen zu Entspannungsmethoden und Meditation.

Die  200h Basisausbildung Yoga bildet die Grundlage für die Weiterbildungsmodule. Mehr Infos zu den Aufbaumöglichkeiten sind unter Weiterbildungs-Module aufgelistet.

INFORMATIONSVERANSTALTUNG

am Sonntag den 25.04.2020 ab 13:30 Uhr bis ca. 15:30 Uhr im Chamundi Yoga Studio in der Kurt-Eisner-Str. 15.

mehr Infos

Weiterbildungen

Egal wo du deine Basisausbildung gemacht hast, wir bieten hier die Möglichkeit, deine Ausbildung aufzubauen, um eine 500h oder 640h Aufbauausbildung zu vervollständigen. Auch wenn du einfach deinen Horizont erweitern, deinen Unterricht abwechslungsreicher gestalten und zielgerichteter aufbauen möchtest, findest du hier viele interessante Themen.

INFORMATIONSVERANSTALTUNG

am Sonntag den 25.04.2020 ab 13:30 Uhr bis ca. 15:30 Uhr im Chamundi Yoga Studio in der Kurt-Eisner-Str. 15.

mehr Infos

Kontakt aufnehmen

Willst du ganz unverbindlich erst einmal Kontakt zu uns aufnehmen, nutze bitte das folgende Formular, wir melden uns umgehend bei dir.

Für spezielle Fragen zu den einzelnen Ausbildungen oder Modulen sowie zur verbindlichen Anmeldung nutze bitte die nebenstehend verlinkten Formulare.

Wir nutzen deine Daten ausschließlich für die genannten Zwecke. Weitere Infos entnimm bitte der Datenschutzerklärung.